Einfache Bastel- und Backideen zu Ostern

Bald steht Ostern wieder vor der Tür. Aus dem Grund haben wir uns auf die Suche gemacht und sind online auf allerlei Tipps und Tricks von Websites und Blogs zum Thema Ostern gestoßen. Die zwei schönsten (und einfachsten) Bastel- und Backideen für die Feiertage haben wir ausprobiert und hier für euch zusammengestellt.

1. Österlicher Marmorkuchen

Für die Schleckermäuler unter euch, haben wir eine kreative Oster-Backidee im Gepäck! Wie wäre es beispielsweise mit einem Marmorkuchen in Häschenoptik? Der geht nicht nur schnell, sondern sorgt garantiert für große Augen – besonders bei den Kleinen.

Das sind die Zutaten für den Häschen-Kuchen:

  • 180g Butter (2x)
  • 140g Zucker (2x)
  • 180g Mehl (2x)
  • 1 TL Backpulver (2x)
  • 1 Prise Salz (2x)
  • 3 Eier (2x)
  • 30g Kakaopulver
  • eine standard Kuchen-Kastenform
  • Häschen-Keksausstecher (klappt natürlich auch mit jedem anderen Keksausstecher, z.B. Tannenbaum zu Weihnachten, etc.)

Wie funktioniert’s?

Wir beginnen mit dem dunklen Teig, aus dem später die Häschen ausgestochen werden:

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kastenform mit Butter einfetten und mit etwas Mehl beschichten
  • Für den Häschen-Teig 180g Butter und 140g Zucker aufschlagen. Dann die drei Eier hinzugeben und gut verrühren. Jetzt die restlichen, bereits gut vermischten Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver) hinzugeben. Alles in die Kastenform füllen, glattstreichen und ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Nach dem Backen zunächst 15 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen und komplett auskühlen lassen.
  • Sobald der Kuchen ganz erkaltet ist, mit einem Messer den Kuchen in dicke Scheiben schneiden. Aus den Scheiben dann die Häschen ausstechen. (Die Reste müssen nicht weggeschmissen werden! Sie eignen sich ideal als Snack für Groß und Klein und geben schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf den fertigen Kuchen.) Die Form wieder mit Butter ausfetten und mit Mehl bestäuben. Dann die ausgestochenen Häschen hineinschichten, mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.

Nun können wir uns an die Zubereitung des hellen Teigs machen:

  • Wieder beginnen wir damit 180g Butter und 140g Zucker mit dem Rührgerät oder einer Küchenmaschine aufzuschlagen. Drei Eier hinzufügen und gut verrühren. Sobald eine einheitliche Masse entstanden ist die restlichen Zutaten (Mehl, Salz und Backpulver) hinzugeben. Den hellen Teig anschließend in die Kastenform mit den Häschen füllen.
  • Die neu befüllte Kastenform wieder für ca. 40 Minuten (Stäbchenprobe) bei 180 Grad in den Backofen schieben. Sobald der Kuchen fertig ist, zunächst 15 Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Wenn der Kuchen ganz erkaltet ist, kann er auch noch mit Puderzucker oder Schokoglasur verziert werden.

Bild: Sarah Gebhard

2. Servietten in Osterhasenform

Was braucht ihr?

  • Buntes Osterei
  • Serviette
  • Büroklammer
  • Buntes Deko-Schnur

Wie funktioniert‘s?

  • Serviette auffalten und diagonal zusammenrollen
  • Enden mit Büroklammer zusammestecken
  • Deko-Band verwenden um an der Stelle mit der Büroklammer eine Schlaufe zu machen
  • Büroklammer entfernen
  • Osterei in die Mitte legen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.