Studi-Flitzer: E-Carsharing mit dem CampusMobil

Wer in und um Friedrichshafen unterwegs ist, hat sie bestimmt schon mal gesehen: die CampusMobil-Flotte des Häfler Stadtverkehrs. Die kleinen E-Flitzer stehen an fünf Stationen im Stadtgebiet bereit. Jeder, der eine CampusMobil-Kundenkarte hat, kann jederzeit einsteigen und losfahren.

Studis und Hochschulmitarbeiter sind besonders günstig dabei: 1 Euro kosten 15 Minuten E-Auto-Fahrspaß – die gefahrenen Kilometer und den Strom gibt’s geschenkt. Der „Sprit“ kommt übrigens aus erneuerbaren Energien und ist zu 100 Prozent Ökostrom – Spaß und Ökologie sind beim CampusMobil also perfekt kombiniert!

Wer noch nicht dabei ist, kann sich ganz einfach anmelden und losfahren.

CampusMobil: So einfach geht’s

1. Registrieren

Einfach hier registrieren, das kostet einmalig 6 Euro. Euren Vertrag bekommt ihr dann per Mail zugeschickt. Mit Vertrag, Führerschein und Ausweis besucht ihr dann die CampusMobil-Sprechstunde an der DHBW (die aktuellen Termine gibt’s hier) oder die Mobilitätszentrale am Stadtbahnhof (ab 1. März). Hier bekommt ihr auch eure CampusMobil-Kundenkarte und könnt direkt losfahren.

2. Fahrzeug checken

Welches Fahrzeug gerade frei ist, könnt ihr jederzeit online checken. Hier seht ihr auch den aktuellen Ladestand. Die CampusMobil-Stationen sind übrigens mit einem blauen Stecker gekennzeichnet.

3. Einsteigen und Losfahren

Buchen braucht ihr das Fahrzeug übrigens nicht. Einfach zur Station gehen und das Fahrzeug mit der CampusMobil-Kundenkarte öffnen. Die Schlüsselkarte liegt im Auto.

Nach der Fahrt müsst ihr das Auto an einem der fünf Standorte (Fallenbrunnen, Manzell, Landratsamt, Seemooser Horn oder Charlottenstraße) wieder abstellen und an die Ladesäule anschließen.

Am Stadtbahnhof gibt es noch ein zusätzliches E-Fahrzeug, das ihr nutzen könnt – allerdings nur mit Vorausbuchung. Da es an die Station gebunden ist, müsst ihr es auch dort wieder abstellen.

Bezahlt wird ganz bequem per monatlichem Bankeinzug.

Übrigens: Wenn ihr euch einmal bei CampusMobil registriert habt, könnt ihr auf über 11.000 Carsharing-Fahrzeuge der Flinkster-Flotte in ganz Deutschland zugreifen. Für diese gilt dann der übliche Flinkster-Tarif.

Unterwegs mit dem E-Auto

Ihr wollt mehr zum Thema E-Autofahren lesen? Dann schaut doch mal in den Artikel „Mein erstes Mal…im E-Auto“ von meinem Blog-Kollegen Sebastian Dix rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.