Warum wir DAS Stadtwerk sind – und nicht die Stadtwerke

Es ist wie bei der Autokorrektur beim Handy: Man schreibt „Stadtwerk“ und sie korrigiert „Stadtwerke“. Dabei ist das STADTWERK AM SEE wirklich „nur“ EIN Stadtwerk. Aber warum eigentlich „Stadtwerk“ und nicht „Stadtwerke“?

  • Wir haben 2012 etwas Aufregendes gemacht: Wir haben die alte badisch-schwäbische Grenze mit einer Fusion übersprungen. Aus den Stadtwerken Überlingen und den Technischen Werken Friedrichshafen wurde das STADTWERK AM SEE. Bewusst nur eines, denn wir wollten zeigen: Wir sind jetzt EIN Unternehmen, gehören zusammen. Nix Baden und Schwaben, nix Westen und Osten, nix groß und klein – einfach DAS STADTWERK AM SEE.
  • Die Bezeichnung „Stadtwerke“ stammt aus dem 19. Jahrhundert. Damals schlossen sich in vielen Städten das Elektrizitäts-, Gas- oder auch Wasserwerk zusammen. Die zwei oder drei einzelnen Werke wurden dann eben gemeinsam zu den Stadtwerken. Auch in Friedrichshafen und Überlingen war das so – hier sind die Elektrizitätswerke schon über 120 Jahre alt, und wir sind stolz darauf, damit zu den ältesten Energieversorgern in Baden-Württemberg zu gehören. Aber nach alle den Jahren, fanden wir, kann ein junges, innovatives Unternehmen ja auch mal neuere Wege gehen.

Deswegen also: STADTWERK AM SEE. Ungewohnt, ok. Aber letztlich sparen wir euch damit ja sogar noch einen Buchstaben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.