2,7 Prozent sind ein Wort!

Seit Kurzem bietet das STADTWERK AM SEE wieder seine beliebte „Bürgerbeteiligung“ an.

Damit können Kunden und Nicht-Kunden des Stadtwerks ihr Geld dort anlegen – zu attraktiven Zinsen: 2,7 Prozent für Energie­kunden des Stadtwerks, 2 Prozent für Nichtkunden.

Herr Bürkle, das Angebot ist begrenzt. Kann man derzeit noch sein Geld bei Ihnen anlegen?

Nachdem das ursprünglich geplante Aus-
gabevolumen von 7,5 Millionen Euro schnell ausverkauft war, haben wir nachgelegt. Man kann also noch sein Geld anlegen.

Was sind die Vorteile für Anleger?

Zinsen von 2,7 Prozent pro Jahr allein sind ja schon einmal ein Wort. Das ist ja deutlich mehr, als man derzeit am Kapitalmarkt bekommt. Und man beteiligt sich am Erfolg des gesamten STADTWERKS AM SEE, nicht nur an einem Teil.

Erstmals gab es die Bürgerbeteiligung 2016. Was sagen diese Anleger?

Die ersten Anleger haben bereits zweimal ihre Zinszahlungen erhalten. Und einige von ihnen haben nun erneut Geld bei uns angelegt. Das allein zeigt, dass die Menschen gern die Möglichkeit nutzen, in der Region attraktiv zu investieren.

Was müssen Anleger für eine Beteiligung tun?

Auf unserer Website oder in unseren
Kundenzentren kann man sich unverbindlich vormerken lassen, wir schicken dann die notwendigen Informationen zu. Anschließend kann der Kunde die Anlage zeichnen.

Sie nennen diese Anlage „Bürgerbeteiligung“. Warum?

Weil sie eine ist! Wir gehören ja ohnehin schon zu 100 Prozent Städten und Gemeinden. Und jetzt können sich die Bürger eben auch noch direkt an uns beteiligen.
Einfach vormerken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.