Zukunftsfähige Glasfaserinfrastruktur

Auf dem Boot …

Homeoffice auf dem Boot? Nahezu unbegrenzt surfen und streamen? Das macht TeleData in der Meichle & Mohr Marina in Kressbronn-Gohren möglich – eine Weltpremiere. Boots­­be­sitzer können in der Marina nicht nur Highspeed-Internet nutzen, sondern auch das TeleData-Fernsehprogramm. Heimkino auf dem Boot sozusagen!

Das Glasfaserkabel von TeleData wurde beidseits in Leerrohre am Schwimmsteg eingezogen. An einer neuen Stele, in der auch die Stromanschlüsse für die Liegeplätze sind, befinden sich vier Glasfaseranschlüsse als optische Steckverbindungen. Dort kann der entsprechende Bord-Anschluss – ähnlich wie beim Strom – einfach eingesteckt werden. Die notwendige Technik an Bord kann man sich in der Marina ausleihen – und fertig ist das bootseigene WLAN inklusive Internet-TV. Bisher hat TeleData in der Marina drei Stege mit der Glasfasertechnologie ausgestattet. Nach und nach folgen weitere Stege.

 

… auf dem Berg

Entlegene Dörfer am Berg sind normalerweise nicht das Erste, woran man bei Highspeed-Internet denkt. Am Höchsten ist das anders: Hier bauen TeleData und das STADTWERK AM SEE das Glasfasernetz weiter aus. Mit Unterstützung der Bürgerinitiative im Deggenhausertal sind bereits viele Ortschaften auch im Hinterland an das regionale Netz angeschlossen. Ab dem Frühjahr surft nun auch die Ortschaft „Rubacker“ am Höchsten im schnellen Netz der TeleData – mit bis zu 500 Mbit pro Sekunde. Nicht schlecht für ein „Bergdorf“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.