Schnelles Internet für den Bodenseekreis

Das Stadtwerk am See und TeleData arbeiten seit Jahren eng zusammen. Das Ziel: ein flächendeckender Breitbandausbau in der Region.

Ohne schnelles Internet geht heute nichts mehr – ­weder privat noch geschäftlich. Gerade in ländlichen Gebieten lahmt die Webanbindung jedoch noch oft. TeleData und Stadtwerk haben begonnen, das zu ändern. Ausbauprojekte gibt es derzeit in einigen Kommunen in der Bodenseeregion.
„Grüne Energie und schnelles Internet sind wichtige Bestandteile unseres Lebensstils“, sagt TeleData-­Geschäftsführer Armin Walter. „Das gibt’s bei uns aus einer Hand.“ Beim Breitbandausbau mit Glasfaser hat TeleData besonders die kleineren Gemeinden im ländlichen Raum im Blick. Im letzten Jahr ging beispielsweise das Deggenhausertal online und surft seither mit teilweise bis zu 200 Mbit/s im Internet. Und in Frickingen und Heiligenberg bauen Stadtwerk und TeleData gleichzeitig „Gas und Glas“–Erdgas und Glasfaser.

Drücken Sie aufs Tempo!

Surfen auch Sie noch im Schneckentempo oder schon mit Lichtgeschwindig-
keit
? Wechseln Sie jetzt schnell und sicher zu TeleData. TeleData-Neukunden können bis zum
30. September von einer speziellen Aktion profitieren.

Kundenkarte

Mit der SWSee-Kundenkarte gibt‘s bei TeleData 30 Euro Neukundenrabatt.

Glasfaser

  • Hohe Bandbreiten – schnelle Übertragung auch von großen Datenmengen
  • Im Internet surfen, Daten downloaden, fernsehen und telefonieren sind parallel in hoher Übertragungsqualität möglich
  • Datenübertragung über längere Strecken ohne Verluste möglich
  • Widerstandsfähiger gegen alle Arten von Störungen wie elektrische Interferenz, Feuchtigkeit, Überspannung
  • Hohe Bandbreiten ermöglichen zukunftsfähige Dienstleistungen wie Clouddienste oder fernsehen über Internet
  • Kein Kupferabbau nötig

Kupfer

  • Begrenzte Datenmengenübertragung
  • Fernsehen übers Internet (IP-TV)reduziert die Geschwindigkeit
  • Mit zunehmender Kabellänge lässt die Bandbreite nach
  • Höhere Störanfälligkeit
  • Kupfernetze werden zukünftig an ihre Grenzen stoßen
  • Kupferabbau Voraussetzung – Abhängigkeit und Verbrauch von natürlichen Ressourcen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.