Vorsicht, Energiefalle

Immer wieder versuchen unseriöse Energieunternehmen
an der Haustür oder am Telefon Geschäfte abzuschließen.
Das STADTWERK AM SEE warnt davor.

Gerade beim Thema Energieversorgung locken Abzocker mit vermeintlichen
Billigangeboten. Dabei gehen die Verkäufer oft dreist
vor: Sie fragen arglose Bewohner nach Zählernummern
und Zählerständen,
um ihnen dann einen Tarifwechsel vorzuschlagen. In Wahrheit
stecken unseriöse Energieunternehmen dahinter, die mit diesen Angaben
problemlos
Kündigungen vornehmen können – auch ohne dass
die Kunden dies wünschen oder auch nur wissen. Deshalb rät das
STADTWERK AM SEE, am Telefon oder auch an der Haustür keine
Angaben zu Zählernummern oder -ständen zu machen. Ratsam ist es
zudem, die oft vermeintlich günstigeren Angebote sorgfältig und in
Ruhe hinsichtlich eventuell fälliger Vorauskasse, einer Mindestabnahmemenge
oder Vertragslaufzeit genau zu
prüfen. Wer dennoch
einen Vertrag abschließt, hat bei Haustürgeschäften ein
Widerrufsrecht. In der Regel kann innerhalb
von zwei Wochen
vom Vertrag zurückgetreten werden.
Übrigens: Manche Betrüger
geben sich als Stadtwerk-Mitarbeiter aus und verschaffen
sich so Zutritt zu Wohnungen von Kunden. Wichtig: Stadtwerk-
Mitarbeiter können sich auch immer als solche ausweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.