Weihnachten kann auch anders

Weihnachten wie damals bei Mama? Kann man machen. Aber warum nicht auch Weihnachten mal neu denken? Wir haben die besten Tipps für ein stressfreies und etwas ökologischeres Weihnachten für Sie zusammengestellt. Getestet vom „Wir am See“-Redaktionsteam.

 

Sarahs Tipp: Apfel-Zimt-Likör selbst machen und verschenken

Mein Lieblingsgeschenk für andere ist mit viel Liebe gemacht und der absolute Held bei jedem „Christbaumloben“.

Und das sind die Zutaten:
250 g brauner Zucker
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
350 ml Apfelsaft (naturtrüb, regional)
350 ml weißer Rum

Alle Zutaten – außer dem Rum –in einen Topf geben und zehn ­Minuten ­köcheln lassen. Jetzt den Rum zugeben, heiß werden lassen und in zwei heiß ausgespülte Motiv-­Flaschen füllen. Weihnachtlich verzieren, fertig.

 

Sebastians Tipp: Pop-Up-Weihnachtsbaum

Buschig oder licht? Nordmann oder Fichte? Bio oder Discounter? Selbst geschlagen oder last minute geshoppt? Der Weihnachtsbaum sorgt manchmal schon vor dem Fest für Familien­krisen. Mein Tipp: Eine alte Bockleiter aus Holz oder einen Heu-Reiter schön schmücken – fertig ist der Pop-up-Weihnachtsbaum. Kriegt man bei eBay, auf dem Flohmarkt oder beim Bauern um die Ecke. Mit Garantie DER Renner beim Christbaumloben. Und die Bäume dürfen da bleiben, wo sie hingehören: im Wald.

 

Susis Tipp: Advents-Stelldichein mit den Nachbarn

Einfach mal die Nachbarn zusammentrommeln und ein kleines, feines Nachbarschaftsfest starten. Jeder bringt was mit: Glühwein, Waffeln, heiße Suppe. Bei Lagerfeuer kommen die guten Gespräche von ganz allein und der ein oder andere packt für die Stimmung dann eh die Gitarre aus. Und wir haben gelernt: Eine gute Nachbarschaft hilft durch schwere Zeiten und macht gesund.

 

Mariells Tipp: Entspanntes Vorfeiern mit Tradition

Meist hat man während der Feier­tage keine Zeit für seine Freunde. Deshalb feiern wir am 23. Dezember schon unser „gmütliches Fescht“ – entspannt in Jogginghosen und ohne Geschenke. Seit ein paar Jahren hat sich eine kleine Tradition entwickelt: Die Christbaumkugeln werden mit wasserfesten Stiften bemalt oder mit Sprüchen und guten Wünschen versehen. Beim gemein­samen Baumschmücken können wir uns dann an den Kugeln aus den Vorjahren erfreuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.