Wohnen für smarte Köpfe

Per Smartphone das Haus im Griff – auf der IBO stellt das Stadtwerk Technik für intelligentes Wohnen vor. Vor Ort können Sie die Geräte selbst testen.

In der Zukunft wohnt es sich vernetzt. Auf der IBO (22. bis 26. März) können Sie sich in Halle B1 selbst von dem Komfort überzeugen, den smarte Technologie ins Eigenheim bringt. Zusammen mit Partnern hat das STADTWERK AM SEE ein ganzes Ausstellungshaus ausgestattet. Am Stand des Stadtwerks erklären unsere Experten zudem die einzelnen Geräte.

Gewohnt wird smart

m Ausstellungshaus tauchen Sie in die Wohn­welt von morgen ein. In diesem intelligenten Zuhause kommuniziert der Hausstand mit den Bewohnern, macht so die eigenen vier Wände sicherer und komfortabler und spart dabei noch Energie. Fenstersensoren sind an das Thermostat rückgekoppelt und der Rauchmelder verschickt Alarmmeldungen ans Handy. So wissen Sie auch im Urlaub, dass zu Hause noch alles in Ordnung ist. Wenn Sie sich das Ganze aus nächster Nähe ansehen wollen, können Sie jede Stunde an Führungen durch das Ausstellungshaus teilnehmen. Dabei erfahren Sie alles über das Zusammenspiel der Produkte.

Smart Home in jeder Ecke: Diese Gadgets machen Ihr Leben komfortabler – und sicherer

Bewegungsmelder: Dieser Allrounder erfasst Bewegungen, Temperatur, Helligkeit und Erschütterungen ? und schlägt Alarm, wenn etwas ungewöhnlich ist.

Bewegungsmelder: Dieser Allrounder erfasst Bewegungen, Temperatur, Helligkeit und Erschütterungen – und schlägt Alarm, wenn etwas ungewöhnlich ist.

Tür- und Fenstersensor: Er überwacht, ob ein Fenster oder eine Tür geöffnet oder geschlossen ist, und kommuniziert dies beispielsweise an die Alarmanlage.

Rauchmelder: Entsteht zu viel Rauch, löst der Melder Alarm aus und informiert den Nutzer. Auch er hat zusätzlich einen Temperaturfühler und meldet, wenn die Heizung beispielsweise angeschaltet werden soll.

Überschwemmungssensor: Tritt Wasser aus, sendet der Sensor eine Warnung aufs Smartphone. Zudem registriert sein Temperaturfühler einen Temperaturabfall und kann zusätzlich melden, dass die Heizung zum Beispiel angeschaltet werden soll.

Alarm: Die Sirene schlägt Alarm, beispielsweise bei einem Einbruch – die Töne und Lautstärke lassen sich individuell einstellen.

Wall Plug: Der Stecker zeigt über seine LED-Beleuchtung an, wie viel Strom gerade verbraucht wird, übermittelt den Verbrauch an das Smartphone und schaltet Elektrogeräte über dieses an und aus.

Thermostat: Der Heizkörperthermostat ermöglicht es, jederzeit die Temperatur am Smartphone abzu­lesen und von dort aus auch zu steuern.

An-/Aus-Knopf: Mit diesem Knopf können Sie alle über Smart Home verknüpften Geräte gleichzeitig ein- und ausschalten.

Smart-Home-Zentrale: Mit der kleinen Zentrale werden in Ver­bindung mit einer App alle angeschlossenen Geräte im Haus gesteuert. Zudem bestimmt die Zentrale, nach welchen Regeln die Geräte miteinander arbeiten.

Schnell zugreifen

Nach der Führung geht’s dann direkt zum Messestand des STADTWERKS AM SEE im Foyer West. Dort können Sie, unterstützt durch kompetente Beratung, die Smart-Home-Geräte testen. So finden Sie ein passendes Start-Paket für Ihre Bedürfnisse. Ganz individuell kann dabei Sicherheit, Sparen oder Komfort an erster Stelle stehen. Für Stadtwerk-Kunden sind die Start-Pakete sogar bis zu 50 Prozent günstiger.
Neben dem Thema Smart Home beraten unsere Mitarbeiter am Stand Besucher auch gerne zu den Strom– und Gastarifen des STADTWERKS AM SEE und unseren Lösungen für Internet und Telefon.


Besuchen Sie uns am Messestand vom Stadtwerk am See!

In Halle B1 können Sie den smarten Lebensstil vor Ort testen. Faszinierende und innovative Produkte rund um Smart Home warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Noch ein Grund mehr, hinzugehen: Besucher mit einer SWSee-Kundenkarte erhalten vergünstigten Eintritt – und das gilt auch noch für weitere Messen in Friedrichshafen. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.